Juristenkomitee

Zur Förderung und Stärkung der direkten Demokratie und Selbstbestimmung der Schweiz

Wer wir sind

mitmachen


Erfolgsgeschichte der direkten Demokratie

Die direkte Demokratie ist ein Garant für liberale und unternehmerfreundliche Rahmenbedingungen.

 

Die direkte Demokratie schafft zudem auch die wirtschaftlich dringend nötige Rechtssicherheit. Die direktdemokratische Rechtssicherheit steht der internationalen Regulierungsdynamik diametral entgegen. Gegenüber der internationalen Regulierungsdynamik ist die direkte Demokratie viel stetiger und führt zur gewollten Stabilität und Rechtssicherheit. Genau deswegen gilt die Schweiz bis heute als politisch und sozial stabiles Land und ist auch wirtschaftlich attraktiv.

 

Unter anderem dank der direktdemokratischen und dezentralen Selbstbestimmung hat sich unser Land seit dem 19. Jahrhundert von einem einkommensschwachen, rohstoffarmen und agrarisch geprägten Kleinstaat zu einem global vernetzen unternehmerisch und forschungspolitisch erfolgreichen, innovativen und von allgemeinem Wohlstand gekennzeichneten Land entwickelt. Die politische und soziale Stabilität der Schweiz gilt als wesentlicher und langfristiger Standortvorteil. Diese Stabilität, der soziale und allgemeine Friede sind massgeblich der direktdemokratischen und neutralen Politik der Schweiz zu verdanken. Der Einbezug aller schafft Vertrauen und Akzeptanz. Die politische, wirtschaftliche und zivilgesellschaftlichen Ebenen sind dadurch sehr eng miteinander verknüpft.